Was vermutet man fehlt dem Gehirn von Menschen mit Depressionen?

Sie finden unten die Antworten

Wetten Sie Ihr Wissen und antworten

DER MENSCH FRAGE #39

Was vermutet man fehlt dem Gehirn von Menschen mit Depressionen?

Serotonin

Erläuterung

Als psykiatrische Krankeit geht die Depression nur bis zum Jahr 1850 zurück, vorher benutzte man das Wort Melankoli. Depressionen charakterisieren sich durch enorme Sorgen, die oft das Interesse an sich und der Außenwelt vermindern. Andere Symptome sind Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und allgemeine Schlappheit. Man vermutet, dass das Gehirn bei deprimierten Menschen den Signalstoff Serotonin nicht ausreichend vorhanden ist und dieser als Behandlungform eingesetzt wird.

Statistik

Ansprechzeit 0s (0s). 64% haben bisher geantwortet richtig auf diese Frage. Die Frage war erstellt 2008-04-10.