Wie nennt man eine skrupellose, amoralische und machtorientierte Einstellung zur Politik, bei der der Zweck alle Mittel zur Machterhaltung heiligt?

Sie finden unten die Antworten

Wetten Sie Ihr Wissen und antworten

Wie nennt man eine skrupellose, amoralische und machtorientierte Einstellung zur Politik, bei der der Zweck alle Mittel zur Machterhaltung heiligt? Machiavellismus

Erläuterung

Der Machiavellismus wurde vom deutschen Historiker Friedrich Meinecke nach Niccolò Machiavelli benannt, und wurde somit ein Teil der realistischen Tradition der modernen, internationalen Politik. Er bezeichnet eine skrupellose, amoralische und machtorientierte Einstellung, bei der der Zweck alle Mittel zur Machterhaltung heiligt. Man verwendet den Begriff auch in der Elitesoziologie, meistens in negativer Bedeutung.



Noch eine Frage stellen