Was passiert mit Eugène Christophe als er 1913 über den Col du Tourmalet gefahren ist?

Sie finden unten die Antworten

Wetten Sie Ihr Wissen und antworten

Was passiert mit Eugène Christophe als er 1913 über den Col du Tourmalet gefahren ist? Er brach seine Vordergabel

Erläuterung

Col du Tourmalet (2115 Meter) ist einer der bekanntesten Bergpässe in der Tour de France. Das erste Mal tauchte dieser Pass 1910 bei der Tour de France auf, als die Pyrenäen ein Teil der Tour wurden. Die bekannteste Anekdote passiert 1913, als der Franzose Eugène Christophe seine Vordergabel auf dem Weg runter brach. Er reparierte den Schaden selber in einer lokalen Schmiede und setzte das Rennen fort. Um das 100 jährige Bestehen des Bergpasses bei der Tour de France zu feiern, endete das erste Mal in der Tourgeschichte die Etappe auf dem Berggipfel.



Noch eine Frage stellen